Eigendarstellung des Logistikunternehmens VCK-Logistics

VCK Logistics eröffnet größten deutschen Standort.

Die Effizienz.

Es heißt in der VCK-eigenen Darstellung: gelobt wird die größtmögliche Effizienz logistischer Dienstleistungen für Kunden aus der High-Tech, IT- und Telekommunikationsbranche am neuen Standort. Dieser befindet sich zwischen dem Uettelsheimer See und der Rheinaue auf der Brachfläche eines ehemaligen Spanplattenwerks der Firma Hornitex und Glunz. 30.000 Quadratmeter werden z. Zt. wirtschaftlich genutzt. Der Standort soll auf über 70.000 Quadratmeter vergrößert werden. Dabei wird den Bürgern immer noch verschwiegen, was VCK unter High-Tech, IT- und Telekommunikationsprodukte tatsächlich meint und was dort transportiert, umgebaut oder gelagert werden soll. Ganz in der unmittelbaren Nähe ein Tanklager, ein Störfallbetrieb mit hohem Gefahrenpotenzial.

VCK wittert Morgenluft.

Der VCK-Geschäftsführer findet: „Der neue Standort zeichnet sich durch einen hervorragenden Anschluss an die verkehrstechnische Infrastruktur aus. Sowohl die Land-, Wasser- und Luftanbindung wird am neuen VCK Logistics Standort groß geschrieben“. Was heißt groß geschrieben? Eigener Hafenanschluss, eigener Flughafen, eigener Gleisanschluss für den Standort? Oder will VCK die Anschlüsse der Verkehrssysteme nutzen, die ihm in NRW zur Verfügung stehen? Also die Duisburger Häfen, die Flugplätze im Umfeld oder der Gleisanschluss am Gelände, von dem die Bürgerinitiative im Sinne der Anrainer fordert, diesen endgültig stillzulegen. Schließlich führt dieser direkt an den Wohnzimmern der Wohnbebauung vorbei. Die anvisierten Verkehre laufen dann auch nicht über die Autobahnen, sondern der direkte und kürzeste Weg zu den Duisburger Häfen führt durch die Wohnzentren entlang der Wohnbebauung.

Kein Umweltbewusstsein bei VCK.

Die derzeitige Hallenfläche von rund 40.000 Quadratmetern umfasst Hallenbauten mit einer Höhe von über 12 Metern. Brachiale Ausdehnungen und Hallenhöhen in einem Naherholungsgebiet. Obwohl das Unternehmen in seiner Selbstdarstellung meint, auch hinsichtlich der Baumassen auf Umweltschutz geachtet zu haben und dies auch wieder groß herausstreicht. Von Umweltschutz ist allerdings außer Beton und langen Fassaden nichts zu sehen. Das Gelände ist weiträumig versiegelt, die Dach- und Wandflächen wurden nicht begrünt. Die energetische Versorgung der Gewerbeanlage entspricht nicht der Forderung nach Einsatz erneuerbarer Energie! Einziger Trost: die Abfälle von den geplanten Müllpressen auf dem Gelände werden umweltschonend entsorgt. Die Mülltrennung entspricht zwar der Entsorgungspflicht, dennoch hat die Bevölkerung unter dem Lärm der vielen Müllpressen zu leiden.

Die Lüge von den Arbeitsplätzen.

Wichtigstes Argument der Investoren sind immer zu schaffende Arbeitsplätze und das Totschlagargument. Zur Zeit arbeiten ca. 40 Beschäftigte am Standort. Sicher auch einige Mitarbeiter mit Minijobs oder in Befristung. Die vollmundigen Ankündigungen seitens des Projektentwicklers „Stüdemann“ bei der vorausgegangenen Informationsveranstaltung beliefen sich bei 350 bis 400 Arbeitsplätzen. Die Lücke zwischen Behauptung und Wahrheit klafft enorm.

Die Kehrseite der Arbeitsplatzversprechen.

Der Verbrauch von schützenswerten Böden durch Gewerbe- und Industrieansiedlungen und die Vernichtung eines großen Teils des Regionalen Grünzugs hat Folgen. Der klimatische Verschleiß durch Bodenversiegelung, Verhinderung des Frischluftaustauschs durch die Massivbebauung und Belastung durch die zunehmenden Logistikverkehre durch Feinstäube und Stickoxide werden das Stadtklima verschlechtern. Abgeleitet aus den Klimafolgen der Bodenversiegelung und der Verkehrsbeanspruchung lässt sich gutachterlich ein Tötungsfaktor von 2,58 Tote pro Jahr durch das Gesamtprojekt ermitteln. Diese Menschen sterben pro Jahr vorzeitig, weil die klimatischen Auswirkungen der Bodenversiegelung und die Verkehrsauswirkungen zugunsten von Arbeitsplätzen vernachlässigt werden. Sind somit diese Arbeitsplätze rund 3 Menschenleben pro Jahr wert?

Im Folgenden die Darstellung von VCK Logisitiks als Link

VCK Logistics ero_ffnet gro_ßten deutschen Standort

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s